Video: Karin’s Depressionsbehandlung in der OVID Praxis Berlin (SWR1 – „Was ist gut an … Drogen?“)

Andrea Jungaberle

Karins Depressionsbehandlung in OVID

Bei der Behandlung von Depressionen stellen pharmakologisch basierte Langzeittherapien oft das Mittel der Wahl dar. Einen neuen Ansatz, depressiven Menschen zu helfen, stellt die (Psychedelisch-)Augmentierte Psychotherapie dar, bei der unter anderem bewusstseinserweiternde Substanzen wie Ketamin zum Einsatz kommen. Die so induzierten, veränderten Bewusstseinszustände werden anschließend therapeutisch integriert. Dieser in Deutschland noch relativ neuen Behandlungsmethode widmen sich Dr. med. Andrea Jungaberle und ihre KollegInnen in ihrer Gemeinschaftspraxis in Berlin Friedrichshain. Diese Form der Ketamin-unterstützten Psychotherapie unterscheidet sich fundamental von der rein neurobiologisch argumentierenden Ketaminbehandlung an vielen Universitätskliniken und einige „Ketaminpraxen“. Es ist eine Psychotherapie, die durch Ketamin (und zukünftig auch serotonerge Psychedelika wie Psilocybin) erweitert und intensiviert wird.

Psychotherapie plus Ketamin-Infusion: Die Berliner OVID Praxis bietet eine Behandlungsalternative bei Depressionen

  • OVID Clinic Berlin Patient Photo

Eindrücke aus der OVID Praxis Berlin - März 2021

25. März 2021

Ein TV-Bericht von Jasmin Steigler für SWR. Der Bericht über eine unserer Patient:innen in der OVID Praxis Berlin wurde von Jasmin Steigler (Buch und Regie) konzipiert und gedreht (30 min).

Dr. med. Andrea Jungaberle ist die Medizinische Leiterin der OVID Praxis Berlin und erläutert den Behandlungsansatz – unterstützt von KollegInnen und Kollegen. Der Trailer für diese Sendung ist über diesen Link erreichbar (5 min).